zurück zur Übersicht

Photovoltaikanlagen richtig reinigen

In der Erstreinigung und in den Folgereinigungen werden die Rahmenschlitze in mehreren Arbeitsschritten aufwändig ausgeschwemmt.

fachgerechte Photovoltaikreinigung: Durch das Freischwemmen der Rahmenschlitze reduzieren wir mit unserer Photovoltaik Reinigung die größte Gefahr für verschmutzungsbedingte Schäden am Photovoltaikmodul.


Wie werden Photovoltaikanlagen richtig fachmännisch gereinigt?

Was ist eine "fachgerechte", was eine "fachmännische" Photovoltaik Reinigung?

Der Reinigungsfachbetrieb muss die grundlegende Anforderung erfüllen, dass Photovoltaikanlagen durch Reinigungsarbeiten nicht beschädigt werden. Deshalb erwartet man vom Solarreiniger, dass er umsichtig handelt und kein riskantes Reinigungsgerät bzw. zweifelhafte Hilfsmittel verwendet. Kritisch zu betrachten sind maschinelle Reinigungsgeräte, Rotationsbürsten und jegliche Reinigungschemie. Auch sogenannte "biologisch abbaubare" Reinigungsmittel.

Beim "ordentlichen Handwerksbetrieb" wird auch das notwendige Fachwissen und die Berufserfahrung vorausgesetzt, dass die Module nach einer Photovoltaik Reinigung tatsächlich wieder sauber sind.

Unter diesen Prämissen sollte es bei einer durchschnittlichen Photovoltaikreinigung und akurater Arbeitsweise zunächst gar nicht so große Unterschiede geben. Wie sieht es jedoch bei anspruchsvolleren Aufgabenstellungen aus?

Bild links: Sind PV Module mit Pilzen, Flechten und Moosen bewachsen, müssen solche Verschmutzungen ebenfalls entfernt werden. Hier geht es primär um den Befall auf den Gläsern und in den Rahmenschlitzen. Wird nicht rechtzeitig oder nicht fachgerecht gereinigt, können ernsthafte Schäden am Photovoltaikmodul entstehen.

Sitzen die Algen, Flechten und Pilze nur außenseitig am Rahmen, ist deren Entfernung aus technischer Sicht nicht notwendig. Weder für die Schadensprävention, noch für den Werterhalt.

Typisch flechtenkritische Standorte haben einen hohen Lufteintrag durch organische Stoffe, das sind wachstumsfördernde Kraftnahrung für die Flechte. Bekannte PV Standorte sind die Schweine- und Geflügelhaltung.

In der fachmännischen Photovoltaikreinigung werden Algen, Flechten, Moose und Pilze entfernt.


Bild links: Wird das pflanzliche Wachstum nicht aus den Rahmenschlitzen fachgerecht entfernt, können schwerwiegende Modulschäden auftreten. Am häufigsten sind Rahmen- und Glasschäden, sowie Delamination mit Isolationsfehlern.

Möchte man die Rahmenschlitze richtig und nachhaltig reinigen, genügt es nicht die Verschmutzung einfach "auf Sicht" abzuraspeln. Pflanzenwachstum und chemisch-reaktiver Schmutz müssen aus dem Bereich von Eindichtung und Laminat schadensfrei herausgelöst werden. Bei starkem Pflanzenbefall empfiehlt es sich eine zeitnahe Reinigungswiederholung in den folgenden 12-18 Monaten durchzuführen.

In der fachmännischen Photovoltaikreinigung werden die Rahmenschlitze durch druckloses Ausschwemmen freigespült.

Bild links:Im Jahr 2010 gelang uns der Durchbruch in der Flechtenforschung und Flechtenreinigung. Es wurde ein neuer Standard in der PV Branche gesetzt: die Schlitze zwischen dem Solarglas und den Modulrahmen konnten an mehreren emissionsstarken Photovoltaikstandorten erstmals dauerhaft von Algen, Pilzen, Moos und Flechten befreit werden. Fallstudien über 4 Jahre dokumentieren den Reinigungserfolg.

Seitdem haben wir auch diesen Bereich in unser Präventionsprogramm als Standard aufgenommen. In der Erstreinigung und in den Folgereinigungen werden die Rahmenschlitze in mehreren Arbeitsschritten aufwändig ausgeschwemmt.

Durch das Freischwemmen der Rahmenschlitze reduzieren wir mit unserer Photovoltaik Reinigung die größte Gefahr für verschmutzungsbedingte Schäden am Photovoltaikmodul.

Eine fachmännische Photovoltaik Reinigung kann darüberhinaus eine werterhaltende Photovoltaikreinigung sein. In unseren Fallstudien der Jahre 2009-2012 ist dokumentiert, dass unsere Reinigungsleistung die verschmutzungsbedingte und die natürliche Degradation der Photovoltaikanlage gegen Null reduzieren kann.