• Jahresertrag Vergleich einer Solaranlage über mehrere Jahre
Jahresertrag Vergleich einer Solaranlage über mehrere Jahre

Vorsicht Falle: der Rekordsommer 2018

Gute Erträge wiegen Photovoltaikbetreiber in vermeintlicher Sicherheit

Ein befreundeter Arzt beklagt, dass viele Männer erst in seine Praxis kommen, wenn sie ihren Job nicht mehr machen können. Er hat gute Erfahrung mit Prävention gemacht, weil er viele Krankheiten bei rechtzeitiger Behandlung leicht abwenden kann. Wir beide finden etliche Parallelen zwischen seiner Arztpraxis und unserer Photovoltaikreinigung.

Auch zu uns kommt das Gros der Photovoltaikbetreiber erst, wenn die Stromerträge einbrechen. Etliche PV Anlagen sind dann schon in Schieflage. Langjähriger Schmutz und das leidige Wachstum von Flechten haben dann den Modulen schon stark zugesetzt. Eine rechtzeitige Photovoltaik Reinigung hingegen versetzt viele Anlagen wieder annähernd in den Neuzustand.

Gute Stromerträge im Jahr 2018 sind trügerisch

verschmutztes Photovoltaikmodul

Materialermüdung trotz guter Stromerträge

Die letztjährige, intensive Sommersonne durchdringt auch stärkeren Schmutz, also sind die Stromerträge sehr gut. Das ist ein normales physikalisches Prinzip. Denn verschmutztes Solarglas bremst vor allem das schwächere Licht aus und lässt starkes Licht hindurch. Dennoch ist der Schmutz vorhanden, die Flechten und Moose wachsen und die Materialermüdung nimmt ihren Lauf. In einem durchschnittlichen PV-Jahr würde sich der Schmutz mit deutlichen Verlusten bemerkbar machen.

Kein Verlust – keine Reinigung: falls der Photovoltaikbetreiber den Zustand seiner PV Anlage nur an den Stromerträgen bewertet, wiegt er sich nach dem Rekordjahr 2018 in Sicherheit.

Luftschadstoffe mindern die Glasgüte

Staub und Blütenpollen sind harmlos, weil der Regen den labilen, „neutralen“ Schmutz problemlos herunterwäscht. Die sonstige Luftverschmutzung hingegen ist das Problem, denn Sie enthält Schadstoffe von Heizungsanlagen, Industrie und Verkehr. Solche Luftschadstoffe können im Laufe der Zeit Korrosion und Materialermüdung auslösen, besonders auf Photovoltaikanlagen.

Die Besonderheit von Photovoltaikanlagen sind die hohen Arbeitstemperaturen: nachts ist die Schmutzmischung gut durchfeuchtet und tagsüber brennt sie sich dann bei ca. 60°-80°C ein. In diesem Wechsel von feuchtkalt zu trocken-heiß bewirken die Schadstoffe chemisch-physikalische Reaktionen im Glas. Auf Dauer mindert dies die Glasgüte. Wird mit der Photovoltaikreinigung zu lange abgewartet steigen die Risiken für dauerhafte Modulschäden.

Glaskorrosion am Photovoltaikmodul durch langjährige Verschmutzung

Solarglas zeichnet sich durch hohe Lichtdurchlässigkeit aus, denn es vermag das Sonnenlicht besonders gut auf den stromerzeugenden Wafer zu lenken. Langjährige Verschmutzung löst Glaskorrosion aus und schädigt die Glasbeschichtung. In der Folge verschlechtern sich die Eigenschaften von Solarglas und die Erträge sinken langsam ab.

Ein dauerhafter Schaden tritt ein, der sich anfangs nur in mittelmäßigen Photovoltaikjahren zeigt. Im weiteren Verlauf steigt die Degradation der Module immer mehr. Die Leistungsgarantie des Modulherstellers greift bei verschmutzungsbedingter Degradation nicht. Unsere Photovoltaikreinigung ist spezialisiert auf die aktive Schadensprävention, um die positiven Glaseigenschaften zu bewahren.

Riskantes Wachstum von Flechten und Moos

Photovoltaikmodule mit Bewuchs von Algen und Flechten.

Je älter die Photovoltaikanlage, um so mehr Algen, Flechten, Moos und Pilze besiedeln die Module. Vom PV Betreiber völlig unbemerkt, setzen sich Flechten und Moos im Rahmenschlitz, einer Öffnung zwischen Glas und Rahmen ab. Sie beziehen ihre Nahrung auch aus den Luftschadstoffen. Lange Zeit haben Flechten, Moos und Pilze ebenfalls keinerlei Auswirkung auf den Stromertrag. 

Pflanzenwachstum muss bei einer Photovoltaik Reinigung möglichst vollständig entfernt werden, sonst wächst es in die Tiefe. Es entwickelt Volumen und wird weitere Schadensbilder auslösen. Die Flechte dringt immer tiefer in den Rahmenschlitz vor und verursacht dabei Delamination, Glasbruch und Hotspots. Auch winterliche Rahmenschäden sind eine Konsequenz von unkontrolliertem Pflanzenbewuchs.

Ertragsverlust muss höher sein, als die Reinigungskosten??

Zu viele Photovoltaikbetreiber glauben, solange die Stromerträge akzeptabel sind gäbe es keinen Grund für eine Solarreinigung. Betreiber von Photovoltaikanlagen bis 50KWp verzichten aus Kostengründen auf eine technikgestützte Überwachung der Stromerträge. Sie kennen ihre realen Verluste also gar nicht. Für diese Photovoltaikbetreiber ist es daher doppelt fatal abzuwarten, bis die Verluste durch langjährige Verschmutzung höher sind als die Reinigungskosten.

Anlagen mit schlechten Stromerträgen durch eine Photovoltaik Reinigung wieder herzustellen ist die unwirtschftlichste Variante. Denn eine professionelle, fachmännisch ausgeführte Photovoltaik Reinigung ist unabhängig von Leistungsverlusten wirtschaftlich. Sie ist aktive Schadensprävention, denn sie beseitigt alle Risiken für dauerhaften, unumkehrbaren Minderertrag.

 

Wenn jemand mit schlechten Stromerträgen bei uns anruft, gehen bei mir die Alarmglocken“

„Mein befreundeten Arzt stellt seit Jahren erfolgreich die Prävention in den Mittelpunkt seiner Praxistätigkeit. In der Folge verzeichnet er signifikant weniger ernsthafte Erkrankungen und überdurchschnittliche Heilungserfolge. Auch unsere präventive Reinigungsmethode reduziert die Häufigkeit von Modulschäden und verlängert die Nutzungsdauer der Photovoltaikanlage. Aktive Schadensprävention reduziert Ärger, Ertragsausfälle und Reparaturkosten. Je besser und länger die PV läuft, um so ökologischer und wirtschaftlicher ist das Stromkraftwerk.

Unsere Ziele sind gut funktionierende Photovoltaikanlagen, anhaltende Reinigungsergebnisse und eine möglichst lange Nutzungsdauer. Reinigungsgerät, Handwerk und die verwendete Technologie verursachen keine Bearbeitungsschäden – sie reduzieren die Materialermüdung.“

Michael Mattstedt (Inhaber der Ökologischen Solarreinigung)

Zurück zur Übersicht

Hier erhalten Sie ein kostenloses Angebot per Online-Formular

Wir sind auch gerne persönlich für Sie da!
Tel. 08141 – 889 5 887

2019-02-26T06:48:50+00:00