Allgemeine Tierhaltung:

Anders als bei Wohnhäusern und Lagerhallen ist es hier sinnvoll, die Solaranlagen alle ein bis fünf Jahre zu reinigen. Sobald sich die Verschmutzung bemerkbar macht, sollte die Reinigung durchgeführt werden, da dies ansonsten die Effizienz der Anlage beeinträchtigen kann. Besonders in der Tierhaltung, insbesondere in Kuhställen, sollte eine gründliche Reinigung alle zwei Jahre erfolgen. Grund dafür ist die hohe Ammoniakkonzentration, die zu starker Verschmutzung und Materialabbau führt. Auch im Winter sind die Verschmutzungen durch kondensierte Stalldämpfe besonders hoch. Deshalb wird für landwirtschaftliche Betriebe, die Rinderhaltung betreiben, eine PV-Reinigung im Frühling oder Herbst empfohlen, natürlich abhängig vom Standort.

Immobilien:

Für Immobilien ist ein Reinigungsturnus von sechs bis acht Jahren vorgesehen und eine Reinigung nicht unbedingt im Frühjahr notwendig, denn emissionsarme Standorte brauchen über mehrere Jahre, bis sich Schmutz auf den Solarpanels festsetzt. An Standorten mit wenig bis durchschnittliche Emissionen werden deshalb die Anlagen unabhängig von einer bestimmten Jahreszeit gereinigt.

Produzierendes Gewerbe und Trocknungsanlagen:

Der empfohlene Reinigungsturnus im produzierenden Gewerbe liegt bei zwei bis vier Jahren. Durch die Luftverschmutzung wird eine chemisch-physikalische Reaktion im Glas ausgelöst. Deshalb werden Gebäude für produzierendes Gewerbe turnusgemäß gereinigt. Auch Trocknungsanlagen für beispielsweise Getreide, Mais, Zuckerrübenschnitzel, Holz etc. werden turnusgemäß gereinigt, da diese Emissionsquellen die PV-Anlagen stark verschmutzen.  Sobald die am schmutzintensivsten Trocknungsvorgänge abgeschlossen sind, sollte die Solarreinigung durchgeführt werden.  Meist werden viele Anlagen auf Gewerbebetrieben deshalb erst im Herbst gereinigt, sobald die Umschlags- und Trocknungsvorgänge abgeschlossen sind. Hier beträgt der Reinigungsturnus etwa 2 Jahre.

Forstwirtschaft:

Was die Forstwirtschaft betrifft, empfehlen wir die Reinigung erst zum Ende der Blütenzeit. Durch Schredderarbeiten besteht nämlich die Gefahr, dass Harze stark auf dem Solarglas haften, was die Reinigung der Anlagen erheblich erschwert und mit viel Aufwand verbunden ist. Der von uns empfohlene Reinigungszeitraum wäre hierbei zwischen zwei bis sechs Jahren.